Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Aline

Wachdoggie

Beiträge: 759

Doggie(s): Jaro, Aussie, Beluga, Schapendoes

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

41

Sonntag, 10. Januar 2016, 21:01

Würde ich niemals üben mit Schnauze zuhalten. Dazu sagst du ja selber, dass sie noch beschwichtigt. Ich probiere mir solche Situationen jeweils aus sicht des Hundes zu sehen: Würdest du es toll finden, wenn dir jemand ein Gegenstand zwischen die Zähne drückt und dann den Kiefer zuhält?
Ich würde es ganz ohne verlangen irgendeiner Position üben. Du läufst mit dem Holz weg, sie kommt interessiert zu dir. Du läufst immer noch, zeigst ihr das Holz, gibst es aber nicht. Irgendwann gibst du es ihr, sie ist so gespannt auf das Ding, dass sie es nimmt. Wenn nicht, dann packst du es wieder weg, probierst es so noch 1-2x, wenn sie es nicht nehmen will packst du es (ohne wütend oder enttäuscht zu sein) wieder weg, Übung ist beendet. Das kannst du wiederholen, und ich bin ziemlich sicher, dass sie es irgendwann nehmen wird. Dann lobst du sie und nimmst es wieder weg (ohne jegliches Bestehen auf eine Frontposition o.ä.). Dabei läufst du stets zügig und ohne Anzuhalten beim Ein- bzw. Ausgeben.
So habe ich es bei Jaro geübt, etwa über 4 Wochen, bis ich dann die einzelnen Schritte der "korrekten" Übung eingebaut habe.

Sorry, aber ich kann mir nicht vorstellen, wie ein Hund mit der Methode deiner Trainerin (Schnauze zuhalten) irgendwann freudig apportieren soll....

Und nochmals: mach dir und deinem Hund nicht zu viel Druck von wegen ihr MÜSST vorwärtskommen. Ich mache nun seit 1 1/2 Jahren mit Jaro BH und wir sind immer noch recht weit entfernt von einer wirklich tollen BH1 Prüfung, wie ich sie mir vorstelle. Dein Hund, wie auch meiner, sind noch voll in der Entwicklung, Aussies sind da eh eher Spätzünder. Setz dir Ziele, was ihr erreichen wollt, aber keine Grenzen, bis wann sie erledigt sein sollen. Ihr schafft das schon! ;)

Ellu

Kläfferdoggie

  • »Ellu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 414

Doggie(s): Betty

Wohnort: Züri Oberland

  • Nachricht senden

42

Sonntag, 10. Januar 2016, 21:16

Zitat

Würde ich niemals üben mit Schnauze zuhalten

Das hab ich bis vor ein paar Tagen auch gesagt, aber ich bin echt am Ende meines Latein. Und die Trainerin wird von allen die sie kennen wirklich sehr gelobt für ihr Können... Bisher konnte ich das Halten immer aufschieben in der Stunde und ihr gesagt wie ich übe etc. etc. Aber nachdem ich jetzt 1 Jahr nicht vorwärts gekommen bin mit dem Halten versuch ich es mal, sonst kann ich beim Apportieren überhaupt nicht weiter machen.

In der Bewegung kann Betty das Holz sehr wohl tragen. Sie greift fest zu, ohne zu knautschen oder mal nachgreifen zu müssen, auch wenn ich sie an der Leine langsam führe und sie es in der Schnauze hält. Nur wenn es bloss ums Halten geht ohne dass sie sich bewegt hat sie Mühe. So schön wie auf dem Video damals hat sie es nur noch 1-2x gemacht und dann ist sie wieder umgestiegen auf Knautschen und lose halten, so dass nach hinten rutscht und sie würgen muss.
Deinen Übungsablauf habe ich genauso gemacht um sie dazu zu bringen überhaupt irgendwas in der Schnauze zu halten, davor hat sie nämlich gar nichts getragen, nicht einmal einen Stock auf dem Spaziergang oder ihr Spielzeug.

Sie meinte am Freitag könne mein Hund in der front-Position das Holz ruhig halten und ich zähl auf 3. Hab dann im Scherz gesagt, dass ich am Freitag wohl nicht zur HuSchu kommen werde :) Ich hoffe wirklich, dass ich eines besseren belehrt werde und die Methode zieht. Wenn nicht, hab ich warscheinlich noch grössere Probleme als vorher!

Danke fürs Mut machen und die tollen Tipps :smile:
Das Hundespielzeug aus Bio-Hanfseil

Aline

Wachdoggie

Beiträge: 759

Doggie(s): Jaro, Aussie, Beluga, Schapendoes

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

43

Sonntag, 10. Januar 2016, 21:28

Du musst es wissen. Wenn ich aber solche Bedenken hätte wie du sie ja auch äusserst, würde ich das nicht anwenden, gute Trainerin hin oder her. Meine Trainer(innen) geben mir auch ab und zu Tipps, die ich gerne als Input nehme, aber nicht übernehme. Und ich schätze sie auch als sehr erfahrene Trainerinnen an, aber schlussendlich kann ich meinen Hund immer noch am besten einschätzen.

Wenn sie es in der Bewegung trägt ist es ja super! Dann könntest du es ihr ja seitlich geben, weiterlaufen und dich dann ins Front vor den Hund drehen. Aus dieser Position kann sie das Holz ausgeben (anfangs noch ohne Sitzposition).

ambady

Sportdoggie

Beiträge: 1 287

Wohnort: Winterthur

  • Nachricht senden

44

Sonntag, 10. Januar 2016, 23:04

So dann schreib ich meinen Mist auch noch dazu.

Hält sie nur das Holz nicht beim sitzen oder macht sie das auch mit anderen Sachen. Beisswurst oder so.
Dann würde ich, wenn du das mit der Schnauze zuhalten machst, das mit etwas weichem machen.
Wenn Du ihr einmal die Lefze einklemmst am Apportierholz, dann hat sie bestimmt keine Lust mehr.

Ich würde das einfach mal aussitzen mit ihr. Hund, Holz oder eben einen weichen Gegenstand, wenn's damit auch noch nicht geht, Futter und viel Zeit.
Hund sitzt, ich biete ihr die Beisswurst odere das Holz an und wenn sie's nicht nimmt, gehts hinter den Rücken und ist weg und es gibt auch kein Futter.
und das ganze wieder von Vorne. Sobald sie das Holz nur schon selber nimmt würde ich sie belohnen.

Halten ist für mich halten, egal welchen Gegenstand und darum würde ich es zuerst mit etwas Weichem üben.
Oft sehe ich, dass die Leute den Hunden das Apportel fast ins Maul drücken. Der Hund soll das Apportel aber selber nehmen,
und auch so ausgeben. Darum click ich schon die kleinste Bewegung vom Hundemaul Richtung Gegenstand.

Kann man das verstehen ?

Wünsch dir viel Geduld, die Aussie brauchen eben manchmal etwas länger, dafür klappt es dann aber.
Jacqueline + Merlin

Aline

Wachdoggie

Beiträge: 759

Doggie(s): Jaro, Aussie, Beluga, Schapendoes

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

45

Montag, 11. Januar 2016, 10:47

Die Übung habe ich auch so gemacht wie ambady. So machst du dem Hund das Apportel (welcher Gegenstand auch immer) "gluschtig" und ich bin mir fast sicher, es wird funktionieren!

Ellu

Kläfferdoggie

  • »Ellu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 414

Doggie(s): Betty

Wohnort: Züri Oberland

  • Nachricht senden

46

Montag, 11. Januar 2016, 11:36

Genauso hab ich aufgebaut als sie noch ein Junghund war. Zuerst hab ich da das Interesse geclickt, dann anstupsen, Mund öffnen, ins Maul nehmen... Von da an ging es aber nicht vorwärts. Sie hat geknautscht, "gemotzt" und nie richtig fest zugepackt.
Im Sommer bin ich dann umgestiegen und hab es Schritt für Schritt neu aufgebaut. Hab sie neben mir herlaufen lassen, Holz auf Schnauzenhöhe und dann wieder Click für jede Annäherung. Das hat nach ein paar Mal funktioniert, solange sie in Bewegung bleibt. Kaum steht sie still geht das knautschen los...
Das Hundespielzeug aus Bio-Hanfseil

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ellu« (11. Januar 2016, 12:27)


erica

Sportdoggie

Beiträge: 1 366

  • Nachricht senden

47

Montag, 11. Januar 2016, 11:47

Kaum steht sie still geht das knautschen los...


Konflikt mit dem Ausgeben. Nimm es ihr erst ab, wenn sie es ruhig hält. Ein weicher Gegenstand hilft da übrigens nicht, ganz im Gegenteil :sad:

Beweg dich nach hinten, wenn sie mit dem Gegenstand herkommt.

Evtl. musst du halt auch damit leben, einen Punkt abzugeben. Manchmal ist das sinnvoller, als rumzubasteln und noch mehr Konflikte zu schaffen und anschliessend mit 0 Punkten rauszukommen. Wettkämpfe bestreiten heisst manchmal auch Kompromisse eingehen.

Ellu

Kläfferdoggie

  • »Ellu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 414

Doggie(s): Betty

Wohnort: Züri Oberland

  • Nachricht senden

48

Montag, 11. Januar 2016, 12:12

In meinem Beitrag vorhin hat es leider meinen halben Text abgeschnitten. Was ich noch sagen wollte: ich hab jetzt 2 Methoden hinter mir und beide hatten am Ende das gleiche Ergebnis: ruhiges Halten in Bewegung, Knautschen beim Stillstehen. Also geb ich der letzten Methode jetzt eine Chance und zieh das bis Ende dieser Woche durch.
Heute früh vor dem Füttern hat Betty das Apportel nach kurzem hin und her von selbst in die Schnauze genommen und ich musste nur ganz sanft meine Hand auf ihre Schnauze legen als sie den "Biss" gelockert hat. Es sah schon ganz gut aus muss ich zugeben...

Ich versuch heute Abend ein Video zu machen um eure Meinung dazu zu hören.

Zitat

Beweg dich nach hinten, wenn sie mit dem Gegenstand herkommt.

Evtl. musst du halt auch damit leben, einen Punkt abzugeben. Manchmal ist das sinnvoller, als rumzubasteln und noch mehr Konflikte zu schaffen und anschliessend mit 0 Punkten rauszukommen. Wettkämpfe bestreiten heisst manchmal auch Kompromisse eingehen.


Nach hinten bewegen habe ich sehr lange gemacht. Sie kann wunderbar vor mir hergehen mit dem Apportel/Gegenstand im Maul und ich bin dann allmählich gaaaanz langsam gegangen bis zum Anhalten. Kaum steh ich still knautscht sie wieder.
Ich hab das Gefühl ich hab beim Clickern ein falsches Timing gehabt und sie denkt sie müsse knautschen wenn wir still stehen. So sieht es auf jeden Fall aus...
Das Hundespielzeug aus Bio-Hanfseil

Jessy&Camiro

Alphadoggie

Beiträge: 2 588

Doggie(s): Camiro «Chopin Fredi» Dreamlike

Wohnort: Kanton Solothurn

Beruf: Graphic, Clothe & Web Designerin

  • Nachricht senden

49

Montag, 11. Januar 2016, 13:51

Ich hänge mich da gerne mit in den Fred weil ich ja auch gerne iiiiiiiiiiirgendwann mal BH1 machen möchte, bis dahin ist es aber noch ein langer Weg für uns.. Aber ja, vielleicht klappt's ja irgendwann, ich bin interessiert habe aber im Moment selbst noch genug um die Ohren, daher übe ich noch nicht dafür – ich will dann richtig beginnen zu üben wenn ich sagen kann, dass ich über längere Zeit wirklich genug Zeit dafür aufwenden kann, wenn dann richtig! :-)

Aber da es mich interessiert will ich auch mitgucken – in einer meiner Hundeschulen machen wir alle Übungen immer nach BH1, daher kenne ich es bisschen :d
Liebe Grüsse
Jessy & Camiro



Unser Onlineshop – Beispielfotos der Halsbänder sind online! :-)

Ellu

Kläfferdoggie

  • »Ellu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 414

Doggie(s): Betty

Wohnort: Züri Oberland

  • Nachricht senden

50

Montag, 11. Januar 2016, 14:05

super, das freut mich Jessy :-)) Finde ich toll wenn auch Kleinhundehalter in den Hundesport gehen. Die Hunde haben echt Freude daran und Frauchen ja meistens auch :-D
Das Hundespielzeug aus Bio-Hanfseil

ambady

Sportdoggie

Beiträge: 1 287

Wohnort: Winterthur

  • Nachricht senden

51

Montag, 11. Januar 2016, 14:29

Ich hab nicht gesagt, dass sie mit weichem Gegenstand weniger knautscht.

Nur gesagt, wenn ich die Übung mit Schnauze zuhalten machen würde, dass ich dann einen weichen Gegenstand nehmen würde.

finde es aber gut, dass du jetzt bei der Methode bleibst
Jacqueline + Merlin

Jessy&Camiro

Alphadoggie

Beiträge: 2 588

Doggie(s): Camiro «Chopin Fredi» Dreamlike

Wohnort: Kanton Solothurn

Beruf: Graphic, Clothe & Web Designerin

  • Nachricht senden

52

Montag, 11. Januar 2016, 16:45

super, das freut mich Jessy :-)) Finde ich toll wenn auch Kleinhundehalter in den Hundesport gehen. Die Hunde haben echt Freude daran und Frauchen ja meistens auch :-D

Ja das war für mich klar – und ich habe auch schnell gemerkt, dass es mir einfach Spass macht – und Cami sicher auch und es tut ja auch gut – bisschen andere Hündeler zum Plaudern, Hundis dürfen manchmal noch spielen, etc. Und ja, BH1 wäre schon mal was einfach um zu zeigen, dass auch Frenchies was drauf haben ;) Auf dem Hundeplatz macht er es nämlich hervorragend und ist der Streber der Gruppe :d *stolz

Aber eben, wir haben noch Alltags-Differenzen die ich zuerst „geklärt“ haben möchte *grins
Aber bis dahin gehen wir schon 2x die Woche in die HuSchu, einmal Plauschgruppe und einmal „BH1“ – ich finde beides super!

Schön, dann werde ich gerne bisschen mitlesen, kenne die Übungen die man dort machen muss noch nicht sooo genau auswendig, daher kann ich da gleich was lernen :d

PS – zudem gehören meine 13kg Hund laut Gewicht eher zu den mittelgrossen Hunden – nur von der Schulterhöhe reicht's nur für "Kleinhund" hihi :d :-p
Liebe Grüsse
Jessy & Camiro



Unser Onlineshop – Beispielfotos der Halsbänder sind online! :-)

Ellu

Kläfferdoggie

  • »Ellu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 414

Doggie(s): Betty

Wohnort: Züri Oberland

  • Nachricht senden

53

Montag, 11. Januar 2016, 17:49

Du kannst hier bestimmt lernen welche Fehler man vermeiden sollte :rolleyes:

Klein oder gross ist ja wurst... Hunde kennen ihre Grösse nicht ;-)
Das Hundespielzeug aus Bio-Hanfseil

Ellu

Kläfferdoggie

  • »Ellu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 414

Doggie(s): Betty

Wohnort: Züri Oberland

  • Nachricht senden

54

Montag, 11. Januar 2016, 19:41

Halteübung mit Methode Schnauze halten

Also dann bin ich mal gespannt was ihr dazu meint, hier die kurze Videosequenz von heute Abend:

https://www.youtube.com/watch?v=n5ABQwzm0H0&feature=youtu.be

Ich finde es schon recht gut, wir üben ja auch erst seit Freitag nach dieser Methode.
Was noch stört ist ihr "Gemotze" bevor sie das Holz nimmt. Ich denke mal es ist Frust weil sie keinen Bock auf das Holz hat und hinter mir steht ihr Napf mit Poulethälsen. Ich ignoriere das fiepsen jetzt mal und schaue dass sie das Holz immer zuverlässiger festhält. Ausserdem müsste sie ja im Prinzip näher vor mich sitzen, oder? Grössere Hunde haben es da natürlich einfacher weil sie besser nach oben schauen können, sie kippt schon fast zu sehr nach hinten. Oder ist das so gewünscht bei der BH?

Ich drücke übrigens überhaupt nicht fest zu. Es ist mehr wie ein leichtes berühren wenn sie etwas lockerer lässt.

Bin gespannt was ihr dazu meint!
Das Hundespielzeug aus Bio-Hanfseil

ambady

Sportdoggie

Beiträge: 1 287

Wohnort: Winterthur

  • Nachricht senden

55

Dienstag, 12. Januar 2016, 19:32

Dann fang ich mal an.

Trainierst Du immer so wie auf dem Video ?
Was genau trainierst Du, kannst Du mir das genau beschreiben ?

Macht sie das mit dem "Gemotze" jedes Mal ?

Dass Du nicht fest drückst kann man gut erkennen.

Bin auf Deine Antworten gespannt.

Vielleicht filmst Du auch nochmal eine Trainingssequenz.
Jacqueline + Merlin

Ellu

Kläfferdoggie

  • »Ellu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 414

Doggie(s): Betty

Wohnort: Züri Oberland

  • Nachricht senden

56

Dienstag, 12. Januar 2016, 20:06

@ambady Dann antworte ich mal auf die vielen Fragen :))

Ich trainiere seit Freitag so. Davor haben wir diverse andere Dinge versucht, die leider nicht so geklappt haben. Ich habe das weiter oben beschrieben, falls du das nachlesen möchtest.
Freitag & Samstag musste ich das Apportel noch in ihr Maul legen, weil sie es partout nicht nehmen wollte. Dann ab Sonntag hat sie es zumindest von alleine genommen und ich musste ab da weniger "zudrücken".

Wir trainieren das Halten eines Gegenstandes/Apportel. Ziel ist : dass sie im Vorsitz das Holz/Apportel ohne zu knautschen im Maul halten kann und ich die Hände seitwärts ans Holz legen kann und sie erst auf "Aus" loslässt.

Seit wir mit dieser Methode trainieren: ja :sad: Manchmal mehr, manchmal weniger. Ich hab das Gefühl wenn die Belohnung hochwertiger ist, wird das Gemotze lauter. Ich versuch nachher noch eine Sequenz aufzunehmen mit einer weniger guten Belohnung (normale Leckerli statt ihr Futter)
Das Hundespielzeug aus Bio-Hanfseil

ambady

Sportdoggie

Beiträge: 1 287

Wohnort: Winterthur

  • Nachricht senden

57

Dienstag, 12. Januar 2016, 21:00

Also als erstes, ich finde sie macht das schon sehr gut. :brav0:

Hatte Deine Beiträge schon richtig gelesen, aber ich wollte mit meinen Fragen etwas aufzeigen.

Also eigentlich willst Du ja an der Halteübung arbeiten. Richtig ?
Da spielt es noch überhaupt keine Rolle ob sie genau im richtigen Abstand zu Dir sitzt.
Auf dem Video trainierst Du nämlich als erstes die Frontposition.

Lass sie doch einfach sitzen und stell Dich vor sie hin, so wie du's möchtest und gib ihr dann das Holz.
Das Sitz würde ich weil sie ja jetzt quitscht sogar mit einem Leckerli ohne Kommentar herbeiführen,
weil da in dem Moment willst du ja am Halten arbeiten.

Dann gibt's du ihr das Holz und sie nimmt es, sie hält und Du hilfst mit den Händen, und dann kommt aus und o.k. und sie darf das Futter.
Was denkst Du hast Du genau in dem Moment belohnt ?

Ich würde sagen das Aus.

Also ruhig wenn sie schön hält verbal ruhig sagen, dass sie das toll macht und sie die grösste ist.
Es scheint mir auch, dass Du Dich ziemlich über sie rüber beugst.

Das soll übrigens alles keine Kritik sein, ich hoffe, Du verstehst das nicht falsch.

Bin auf weitere Videos gespannt
Jacqueline + Merlin

Ellu

Kläfferdoggie

  • »Ellu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 414

Doggie(s): Betty

Wohnort: Züri Oberland

  • Nachricht senden

58

Dienstag, 12. Januar 2016, 21:26

Merci für deine Antwort! ^^ Ich bin echt froh, wenn sich andere die Videos auch noch anschauen. Ist ja mein erster Hund und hab eher Mühe mit richtigem Timing, wann was bestärkt wird etc. :-)) Ausserdem wird ja immer eingetrichtert man soll den Hund nicht vollabern... da versuch ich mich wirklich zurückzunehmen :-D

Ja das mit der Frontposition lass ich wohl weg ab jetzt. Ich hab zwar absichtlich nie das Kommando gesagt und führe sie manchmal auch mit Leckerli vor mich hin. Vorhin hab ich noch ein paar Mal geübt und eine Einheit ganz normal gemacht und eine Einheit im Sitzen. Ich finde im Sitzen ging es viel besser! Was meint ihr? Lieber im Sitzen üben und dann langsam aufrichten oder weiterhin grad schon im Stehen üben?

Das mit dem über sie rüberbeugen stimmt schon, nur wie soll ich sonst das Holz auf ihrer Schnauzhöhe halten? Kniebeuge, Ausfallschritt? ;-)

Heute Abend im Stehen:
https://www.youtube.com/watch?v=EhXAZETWjlM


Heute Abend im Sitzen:
https://youtu.be/xp9mG_8uPLo


Alsooo:
- nicht so rüberbeugen
- mehr loben während sie es hält
- und sie nicht in Front Position holen, sonder mich selbst vor sie stellen/setzen

Versuch ich morgen so :smile:
Das Hundespielzeug aus Bio-Hanfseil

ambady

Sportdoggie

Beiträge: 1 287

Wohnort: Winterthur

  • Nachricht senden

59

Dienstag, 12. Januar 2016, 22:14

Ich würde sie in die Position führen und ihr das Guezli einfach gratis geben.

Dann fängt die Übung an.

Ich finde sie macht das schon sehr gut.

auch hier kein Lob, für die eigentliche Arbeit die geübt wird, das Halten,
immer kommt das Lob für das Aus auch das Futter.

Mit clicken könntest Du das Halten bestätigen, klar lässt sie dann los,
aber das darf sie dann sie hat ja dann schon gehalten und wird dafür geclickt also Job fertig

Da kannst du dann die Dauer erhöhen.

das aus macht sie super

Wenn sie das Holz nicht nimmt, verschwindet es bei mir hinter den Rücken. Nur kurz aber es soll ausser Sicht,
so bleibt es interessant.

Details schau ich mir morgen nochmal an.

Ich würde in jeder Position üben. Rechts von mir, links von mir, vor mir, ich im sitz im steh oder wie auch immer
halten ist eben halten. Ist mir schon klar, dass du das auch wegen dem Video machst, aber dann bekommt sie eben ein Gratisguezli
Jacqueline + Merlin

Jessy&Camiro

Alphadoggie

Beiträge: 2 588

Doggie(s): Camiro «Chopin Fredi» Dreamlike

Wohnort: Kanton Solothurn

Beruf: Graphic, Clothe & Web Designerin

  • Nachricht senden

60

Mittwoch, 13. Januar 2016, 08:50

Das mit dem über sie rüberbeugen stimmt schon, nur wie soll ich sonst das Holz auf ihrer Schnauzhöhe halten? Kniebeuge, Ausfallschritt? ;-)


Ja, Kniebeuge!! "Niemals" über einen Hund beugen wenn er etwas machen soll bei dir in der Nähe, z.B. Front – du bedrohst den Hund ja so..

Habe ich jedenfalls so gelernt – Zitat meiner Hundeschullehrerin: "Nur faule Leute haben grosse Hunde" :biggrin:
Das war natürlich ein Witz von ihr, sie hat ja selbst auch grosse Hunde, aber jaaaa, bei kleinen Hunden muss man bei ein paar Dingen halt bisschen sportlich sein :)
Liebe Grüsse
Jessy & Camiro



Unser Onlineshop – Beispielfotos der Halsbänder sind online! :-)